collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Dezember 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 [11] 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Speichen verloren Hinterrad xt 1200  (Gelesen 2716 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline derHorsti

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 2
Speichen verloren Hinterrad xt 1200
« am: 05. Juli 2016, 11:32:15 »
Hallöle
Habe bei meiner 1200er am Hinterrad zwei Speichen verloren.Hat vielleicht jemand paar
Speichen auf Ersatz liegen die nicht unbedingt gebraucht werden? Die können auch gebraucht sein. Ein neuer Satz ist mir zu teuer.
Danke schon mal im voraus! 



Offline RomanL

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.011
    • Hof Dishley
Antw:Speichen verloren Hinterrad xt 1200
« Antwort #1 am: 05. Juli 2016, 12:34:25 »
Falls Du keine gebrauchten bekommst, gibt es die auch einzeln zu kaufen - etwas günstiger als einen kompletten Satz.

Lass aber mal checken, warum Du sie verloren hast! Wenn es Abbrüche direkt am Gewinde waren, sind eventuell noch mehr betroffen. Bei meinem letzten losen Rad (ewig her) waren die Speichen beim Zentrieren überspannt worden und nahezu die Hälfte infolge Rost und Salzangriff angerissen oder schon fühlbar gelängt. Das Rad hat auch 2 Speichen verloren und schon richtig geeiert wegen der anderen losen Speichen. Hab's dummerweise erst dann bemerkt und geprüft...

Gruß
Roman

Offline Franki

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.200
Antw:Speichen verloren Hinterrad xt 1200
« Antwort #2 am: 05. Juli 2016, 13:03:22 »
Hallo Horst,

im XT1200-Forum gibt es eine Handvoll Leute mit dem selben Problem. Da würd' ich einfach mal fragen.

Bei den Triumph Explorer-Fahrern gibt es auch ein paar Betroffene, die das Rad dann neu einspeichen lassen oder sogar per Garantie ein neues Rad bekommen haben (wird im Tigerhome geschrieben...). Die Räder sind wegen des Mittelsteges ja ähnlich aufgebaut. Yamaha stellt sich da aber bestimmt stur und verweist auf die 5.000 KM-Kontrollintervalle der Speichenspannung.

Viel Erfolg, Grüße
Frank

Offline derHorsti

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 2
Antw:Speichen verloren Hinterrad xt 1200
« Antwort #3 am: 05. Juli 2016, 21:08:12 »
Bei mir hier in der Gegend wüsste ich nicht wo ich mich da hin wenden koennte
hast du vielleicht ne Adresse oder so?
Ich mach meine Räder Seit Jahren schon selber. Das kommt schon mal vor daß sich Speichen selbstständig machen.
Wie ihr sicher schon gemerkt habt bisschen neu hier und hatte eigentlich gedacht ich bin im xt 1200 forum wie komm ich den da dann hin?

Offline Franki

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.200
Antw:Speichen verloren Hinterrad xt 1200
« Antwort #4 am: 06. Juli 2016, 08:44:39 »
Hallo Horst,

die hier könnten in Deiner Nähe sein: http://www.speichenradservice.de

Die Speichenräder der 12er sind halt anders aufgebaut als konventionelle Speichenräder. Ob das vorgegebene Drehmoment von 4 Nm beim Nachziehen zum Erfolg führt, da hätte ich meine Zweifel. Was ich bisher an Erfahrungen dazu lesen konnte, kann man da auch viel falsch machen. Wenn Du aber Erfahrung hast, spricht natürlich nichts dagegen, die beiden Speichen selbst zu ersetzen.

Berichte mal, was draus geworden ist.

Viel Erfolg, schöne Grüße
Frank

Offline Zecke

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 35
  • Schweiz´2013
Antw:Speichen verloren Hinterrad xt 1200
« Antwort #5 am: 12. Juli 2016, 20:44:45 »
Moin moin,
habe eben eure Speichen Sache gesehen, laut Handbuch werden diese mit 6 Nm angezogen.
Sorry, nicht falsch verstehen, aber Speichen sind auch wichtig. /-/
Zecke

Offline Franki

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.200
Antw:Speichen verloren Hinterrad xt 1200
« Antwort #6 am: 12. Juli 2016, 21:47:28 »
Vorsicht! Da kann man viel falsch machen. Gib's lieber zum Speichen-Spezi!

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.064
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Meine Reiseseiten
Antw:Speichen verloren Hinterrad xt 1200
« Antwort #7 am: 13. Juli 2016, 12:13:53 »
Alles was ich bisher gehört habe, haben die Nutzer welche die 5000er Intervalle zur Kontrolle durch gezogen haben auch keine Probleme.
Daher sollten diese unbedingt eingehalten werden. Ich empfehle diese (wenn man es selber macht) mit einem Slipperschlüssel aus zu führen um ein überziehen zu verhindern!
Das beliebte mehrfach "knacken lassen" eines Drehmomentschlüssels ist hier sicherlich Gift.
 /tuar/ Paetschman  /UTE/
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Baltic Challenge 2013. Erlebt sie mit: http://www.paetschman.de oder dem direktlink http://www.unitedteneristi.de

Offline Mc Gyver

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.834
  • XTZ850, XT600Z 34L
Antw:Speichen verloren Hinterrad xt 1200
« Antwort #8 am: 13. Juli 2016, 22:19:42 »
Was ist denn ein Slipperschlüssel?
Rutscht der über bei zu starkem Anziehn?
Hast du n Bild?
Was man nicht selbst gemacht hat, gehört einem auch nicht richtig

Offline TTGeorg

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.679
Antw:Speichen verloren Hinterrad xt 1200
« Antwort #9 am: 13. Juli 2016, 23:35:45 »
tät mich auch interessieren, der slüpper :P :P eh, slipper...

georg
Gruß

Georg

gesendet von meinem c64 via telex

ja ich bin direkt, aber ehrlich! achtung dement!

der kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab..

Offline RomanL

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.011
    • Hof Dishley
Antw:Speichen verloren Hinterrad xt 1200
« Antwort #10 am: 14. Juli 2016, 09:53:07 »
Jepp, die Schlüssel, die Paetschman meint, sind extra für empfindliche Anzüge gemacht (z.B. für Glasverschraubung). Federbelastete Rollen rutschen auf einem Halbkreis nach außen und geben irgendwann den Schlüsselkopf komplett und fast ohne fühlbaren Ruck frei. Oberhalb des erreichten Drehmomentes rutscht der Schlüssel einfach durch und greift nicht mehr (anders als so'n Standard-Dremo mit Anschlag) Allerdings glaube ich nicht, daß sich jemand hier so einen Schlüssel für die Nippel leisten mag - die sind nicht gerade billig...  ;D

Guckst Du auch:
http://www.vigor-equipment.de/product_info.php?products_id=728044325
http://bs-proserv.de/pline.b2b-trader.de/images/pPool-5556070003-6556913968/application/gen_id_44063.pdf

Was das unabsichtliche Lösen von Speichen angeht, so hilft leichtes Loctite dabei auch (behindert zumindest das komplette Abfallen), man muß nur daran denken, daß man so gesicherte Speichen vor dem Nachziehen erst ALLE lösen und dann neu setzen muß. Ist im Mountainbike-Bereich durchaus gängige Praxis, aber der Aufwand für spätere Arbeiten wird dadurch deutlich größer.

Mein Tip wäre auch, mit dem Rad beim Spezi vorbeizuschauen, es macht durchaus Sinn, die Räder nicht nur stumpf nach Drehmoment, sondern vor allem auch nach Verzug und Speichenlochzustand anzuziehen. Dafür braucht's einfach viel Erfahrung und ein gutes Gefühl/Gehör. Die Drehmomente sind alle auf ideal runde und gerade Felgen bezogen - hab ich allerdings -außer in werksneu- noch nie gesehen  ;)

Gruß
Roman

Offline Franki

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.200
Antw:Speichen verloren Hinterrad xt 1200
« Antwort #11 am: 14. Juli 2016, 14:37:18 »
Mein Tip wäre auch, mit dem Rad beim Spezi vorbeizuschauen, es macht durchaus Sinn, die Räder nicht nur stumpf nach Drehmoment, sondern vor allem auch nach Verzug und Speichenlochzustand anzuziehen. Dafür braucht's einfach viel Erfahrung und ein gutes Gefühl/Gehör.
genau das meinte ich. Ich selbst trau mir das beim Motorrad auch nicht zu. Von daher sollte man diesen Tipp durchaus ernst nehmen. Allerdings gilt das wohl eher für die dicken Pötte mit aufwändigen Speichenkonstuktionen, also XT1200, Tiger Explorer, VFR1200X, etc. Sind ja auch alle schlauchlos.

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.064
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Meine Reiseseiten
Antw:Speichen verloren Hinterrad xt 1200
« Antwort #12 am: 14. März 2017, 19:51:55 »
Naja die Slipperschlüssel sind auch nicht mehr in Gold auf zu wiegen. Eine Anschaffung sollte sich lohnen (Da ja so eine Felge in Gold aufgewogen wird...)
 /tuar/ Paetschman  /UTE/
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Baltic Challenge 2013. Erlebt sie mit: http://www.paetschman.de oder dem direktlink http://www.unitedteneristi.de

Offline Maex

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 51
  • 1.: 94'000 + 2.: 55'500 km
Antw:Speichen verloren Hinterrad xt 1200
« Antwort #13 am: 14. März 2017, 22:19:52 »
Drehmomentschlüssel für Speichen:
glaube das könnten eben Slipperschlüssel sein, da nur ein leises Klicen hörbar ist, siehe hier:
https://www.xt1200z-forum.de/viewtopic.php?f=69&t=66&start=360#p75236

Gruss Max
Gruss Max
------------------------------------------------
Slow down - take it easy ... but take it
CB125:16 tkm, GT250:30 tkm, GL500:42 tkm, ST1100:43 tkm, ST1100:243 tkm, XT1200(DP01):94 tkm, XT1200(DP01)

 

* Top 5 des Monats

RomanL
35 Beiträge
TTGeorg TTGeorg
22 Beiträge
freddy_walker freddy_walker
22 Beiträge
RD03joe RD03joe
18 Beiträge
Christof Christof
16 Beiträge