collapse collapse

* Ereignis-Kalender

September 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 [21] 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Sturzbügelschaden  (Gelesen 502 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.269
Sturzbügelschaden
« am: 11. September 2017, 16:57:27 »
Ist zwar keine Yamaha, aber auch ein schönes Beispiel, das ein Stürzbügel mehr schaden, als nutzen kann. Ohne das Teil, würde sich der Schaden in Grenzen halten... !




Offline stev

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 402
    • Nicelabs
Antw:Sturzbügelschaden
« Antwort #1 am: 11. September 2017, 17:52:42 »
Sind Sturzbügel generell keine gute Idee deiner Meinung nach oder gibts da auch Ausnahmen?


Offline APe

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 433
Antw:Sturzbügelschaden
« Antwort #2 am: 11. September 2017, 18:13:41 »
Kann man das an dem Bild so festmachen?
Mein Frage wäre eher die nach den Kröäften auf den Rahmen.

Offline DeWill

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 381
Antw:Sturzbügelschaden
« Antwort #3 am: 11. September 2017, 19:28:15 »
...hat was von ner Bildzeitungsüberschrift: Totalschaden durch Sturzbügel, Bild sprach als erster mit dem Mopped!

Das Thema kommt immer mal wieder hoch; Pro und Contra Sturzbügel: Dann stürzt man sich auf EIN Beispiel mit Contra und anderer stürzen sich auf DIE BEISPILE des Pro'....

Ist der Sinn eines Bügels nicht auch im falle eines "falles"! die Extremitäten zu schützen? Das Material sollte zweitrangig sein...

Gruß,
Willi   

Lieber Brot toasten als tot prosten!

Its an honour to be a Bonner!

Wer P... lutscht und M... leckt,
dem schmeckt auch HARIBO Konfekt!

Offline TTGeorg

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.630
Antw:Sturzbügelschaden
« Antwort #4 am: 11. September 2017, 21:56:59 »
Nachwie vor genial ist der von Ricky Cross.... da kann man dann auch links und rechts noch je 10liter blechkanister montieren, wenn man als tanker unterwegs sein muss..... oder eben weiter als weit fahren muss.

georg
Gruß

Georg

gesendet von meinem c64 via telex

ja ich bin direkt, aber ehrlich! achtung dement!

der kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab..

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.269
Antw:Sturzbügelschaden
« Antwort #5 am: 11. September 2017, 22:27:53 »
@Willi

Bitte lesen !  ein Beispiel und mehr schaden als schützen kann

Also Nix Bild und kein generelles Urteil !

Offline APe

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 433
Antw:Sturzbügelschaden
« Antwort #6 am: 12. September 2017, 13:38:38 »
Bitte lesen !  ein Beispiel und mehr schaden als schützen kann
Also Nix Bild und kein generelles Urteil !

Nimm's nicht übel, Christof, aber ich kann nichtmal in dem Fall des Bildes beurteilen, ob es ohne Bügel besser gewesen wäre.
Und die Aussage Deines Beitrags ist schon eindeutig.

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.269
Antw:Sturzbügelschaden
« Antwort #7 am: 12. September 2017, 13:59:19 »
Na ja, ist schon eindeutig zu erkennen, das der Bügel oben total ein- und nach hinten geknickt ist und dabei, Verkleidung, Kühler, Benzinhahn, etc. mitgerissen hat.

Online xtzdidi

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 929
  • Die blaue Elise bebt! (bei 8000rpm)
Antw:Sturzbügelschaden
« Antwort #8 am: 12. September 2017, 16:59:43 »
Du hast das Ganze vermutlich auch in der totalen, aus der Perspektive auf dem Bild kann ich nur ahnen, wo die Verkleidung aufhört und der Tank anfängt, von möglichen Benzinhähnen ganz zu schweigen.  /mecker/
grüße von Stefan D. aus W., the home of the cloudburst!

Offline Stefan32

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 221
Antw:Sturzbügelschaden
« Antwort #9 am: 12. September 2017, 21:56:03 »
Ist das eine Honda XL 600 V Transalp?
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.269
Antw:Sturzbügelschaden
« Antwort #10 am: 12. September 2017, 21:57:05 »
ja eine PD10

Offline Bytebandit1969

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 229
  • Tenere! Mehr braucht kein Mensch!
Antw:Sturzbügelschaden
« Antwort #11 am: 13. September 2017, 18:35:56 »
Ich finde das Sturzbügel einfach s......e aussehen! Deswegen kommen keine dran bei mir.

Offline MrVegetable

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 216
Antw:Sturzbügelschaden
« Antwort #12 am: 13. September 2017, 21:25:33 »
Sturzbűgel oder kein Sturzbűgel ist immer ne Einzelfallentscheidung.
Für die XTZ 750 ist der kompakte Retroraid Sturzbűgel einfach top. Bei mehrfachen Umfallern u.a. bei nem Offroadtraining getest.
Damit kann man den Seitenständer sparen und die Dicke einfach in die Ecke schmeissen  /beer/... fast. :)

Offline Guenter

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 69
Antw:Sturzbügelschaden
« Antwort #13 am: 13. September 2017, 22:07:59 »
Hallo,


ich denke, daß ein Sturzbügel bei leichten Stürzen oder beim Umkippen des Motorrades durchaus Sinn macht. Das Motorrad bleibt fahrbereit und hat dann nur maximal paar optische Blessuren.

Bei sehr starken Stürzen/Unfällen kann solch ein Bügel - wie in dem gezeigten Beispiel - auch das Motorrad stärker schädigen als ohne.
Aber: Bevor so ein Rohr verbiegt, bedarf es schon großer Kräfte! Und besser solch ein Rohr verbiegt (und nimmt Kräfte auf) als das solche Kräfte auch noch vom Bein mit den Gelenke und der Hüfte aufgenommen werden muß.
Und ich denke, daß bei dem Unfallmotorrad  kaum einer bei Tempo 100km/h aus der Kurve geflogen ist.
Da ist jemand wesentlich schneller gefahren! Ich schätze mindestens um die 180 km/h. Und wahrscheinlich hat ihn der Sturzbügel vor wesentlich größere körperliche Schäden bewahrt, wie er wohl gehabt haben wird.

Sinnfrei ist so ein Sturzbügel bestimmt nicht. Aber bei den Geschwindigkeiten und der Nutzung (gemütliches Cruisen und kaum schweres Gelände) ist solch ein Bügel auch entbehrlich.


Gruss.
Günter.


P.S.: ich finde einen Sturzbügel auch optisch schick und falls noch jemand einen zu veräußern hat für eine XTZ660, so würd ich mich freuen, wenn er/sie mir eine Nachricht schickt.

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.269
Antw:Sturzbügelschaden
« Antwort #14 am: 13. September 2017, 22:13:13 »
Na, da ist ja noch ne interessante Diskussion ind Gang gekommen.
 Die Transalp ist übrigens mit deutlich unter 100 km/h verunglückt und der Sturzbügel hat das Verletzungsmuster der Fahrerin in keiner Weise beeinflusst.

 

* Top 5 des Monats

Christof Christof
76 Beiträge
TTGeorg TTGeorg
36 Beiträge
Guenter Guenter
35 Beiträge
xtzdidi xtzdidi
33 Beiträge
stev stev
26 Beiträge