collapse collapse

* Ereignis-Kalender

November 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 [17]
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: XTZ nimmt kein Gas an  (Gelesen 1334 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline YannicksSchneewittchen

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 16
Antw:XTZ nimmt kein Gas an
« Antwort #15 am: 04. Juni 2018, 22:08:19 »
ich habe die Vergaser gereinigt komplett zerlegt alle Verschleißteile und Membrane gewechselt.
Die Zündkerzen getauscht, die Vergaser synchronisiert und die Krümmerdichtung neu gemacht.
Ein Stehbolzen musste ich ausbohren und mit neuen Gewinde versehen.
Die Maschine hat 69000 km auf dem buckel und Ventile wurden angeblich vom Vorbesitzer eingestellt.

Jetzt meine Fragen
wie kann ich die Luftfilteransaugschläuche prüfen (sitzen für mein Geschmack nicht richtig habe aber alles wie beschrieben eingebaut)?
Auf was soll ich die Zündspule Prüfen? (Widerstand ist ja eigentlich sinnlos wenn der Funke kommt oder?)

Offline tam91

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 344
  • XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:XTZ nimmt kein Gas an
« Antwort #16 am: 04. Juni 2018, 22:53:07 »
Hallo
Du kannst wennsie läuft den Zündfunken mit dem Yamaha Zündfunkenstreckentester prüfen. Geht auch ohne allerdings mit dem Risiko eine geschossen zu kriegen. Also, Kerzenstecker ziehen, Kabel rausdrehen Kabel mal mindesten 5 cm vom Ende in die Hand nehmen, dann Kabelende auf Masse, anlassen und langsam Kabelende von der Masse wegziehen und dabei beobachten bei welcher Strecke der Funken abreißt also aufhört.
Yamaha meint das mindestens 6mm Funkenstrecke da sein müssen. Ansonsten kannst Du die Spule auch mal messen Primärseitig 2,38-3,22 Ohm Sekundär 12-18 Kiloohm.
Ansaugschläuche am besten mit Bremsenreinigerprüfen. Dazu Tank runter mit externer spritquelle wi beim synchronisierne laufen lassen und mit kurzen Sprüstößen die Schläuche ansprühen (nicht zu viel sonst holpert sie auf jeden Fall). Sollte da was undicht sein mrkst Du es indem sich die Drehzahl ändert oder der Leerlauf "stolpert".
Mit mehr aufwand könntest dunoch mal die Steurezeiten nachschauen denn da wird beim Ventileeinstellen auch immer wieder was falsch gemacht und ein Zahn versetzt,
Ichhoffe das hilft mal weiter
Gruß
Christoph
 

Offline Flodder

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 157
  • XTZ 750 Bj.1989, TDM 850 Bj.1997
Antw:XTZ nimmt kein Gas an
« Antwort #17 am: 05. Juni 2018, 07:22:41 »
Die Stutzen zwischen Luftfilter und Vergaser würde ich in jedem Fall tauschen, die sind nach 25 Jahren fertig und passen nicht mehr richtig. Kosten beide zusammen ca. 70,- Euro, habe ich an meiner TDM auch gerade gemacht und bilde mir ein dass sie deutlich runder läuft.

Offline ndugu

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 252
Antw:XTZ nimmt kein Gas an
« Antwort #18 am: 05. Juni 2018, 07:56:26 »
… so ist das mit der Bildung! Oder: Man muß nur dran glauben!  ;D Ausgehärtete und/oder leicht undichte Ansaugstutzen zwischen Luftfilterkasten und Vergaser haben nach meiner Erfahrung nur äußerst geringe Auswirkungen auf den Motorlauf. Viel wichtiger ist Ansaugstutzen zwischen Vergaser Zylinderkopf!

Offline Andy4571

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 45
Antw:XTZ nimmt kein Gas an
« Antwort #19 am: 08. Juni 2018, 06:34:07 »
Dir wird wohl nichts anderes übrig bleiben als den Elch auf den Prüfstand zu wuchten und professionell abstimmen zu lassen.
Ohne Messprotokolle in den jeweiligen Lastbereichen kann man lange rumfummeln. Nur so kann man sehen, wo der Bock zu fett/zu mager läuft und entsprechend handeln. Ich würde nicht immer gleich zum worstcase Ventile oder sonstiges gehen. Du merkst ja selber wie schnell sich was verändert, wenn du Eingriffe am Lufi oder Bedüsung vornimmst.
Ich drück dir die daumen dass es klappt. /beer/

Offline tam91

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 344
  • XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:XTZ nimmt kein Gas an
« Antwort #20 am: 09. Juni 2018, 11:19:23 »
Hallo Andi
Bevor jemand mit seinem Motorrad auf den Prüfstand geht muß aber mechanisch alles stimmen. ER  hat ja hier nich riessige Umbauten gemacht mit Flachis und so sondern hat ein Problem mit einer im Prinzip Serienabstimmung. Wenn Du dann falsche Steuerzeiten oder eine Zündspule oder Vergaserteile hast die am abkacken sind ist das Abstimmen komplett rausgeschmissenes Geld.
Gruß
Christoph 

Offline Andy4571

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 45
Antw:XTZ nimmt kein Gas an
« Antwort #21 am: 09. Juni 2018, 19:43:58 »
Hallo Christoph,
im Prinzip richtig.
Es kann natürlich noch viel mehr am Hobel sein als "nur" die Vergaser. Mir hatte mal ein Mechaniker gesagt, daß eine Spule so gut wie nicht kaputt gehen kann. "Kann".... Wird halt nie langweilig mit dem Bock  ;D
Meine ehrliche Meinung ist, Finger weg von all dem Tunigzeugs wie andere Bedüsung und K&N. Original ist immer noch am zuverlässigten.

Vielleicht auch mal die Kontakte an der Spule und Kerzensteckern überprüfen.
« Letzte Änderung: 09. Juni 2018, 19:55:34 von Andy4571 »

Offline YannicksSchneewittchen

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 16
Antw:XTZ nimmt kein Gas an
« Antwort #22 am: 19. Juni 2018, 19:25:28 »
So
Nach dem ich meine Bockige Diva auf Arbeit geschleppt habe um mal genau zu wissen ob
sie zu mager oder zu fett läuft, ist das Ergebnis sehr verwirrend "TÜV sagt zu fett nach Abgas Messung". Also bin ich zu tat geschritten kleinere Hauptdüse und andere Nadel Position. Das Ergebnis läuft nun wesentlich besser aber Vollgas geht erst ab 3000-3500 U/min sonst stirbt sie ab. Zündkerzen Bild Schwarz wie die Nacht.
150 Hauptdüse
3 Kerbe von Oben

Offline Mille

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 872
Antw:XTZ nimmt kein Gas an
« Antwort #23 am: 19. Juni 2018, 21:08:06 »
Moin.

Ich denke mal der TÜV macht die abgasmessung nur bei standgas. Dann macht es wenig sinn die Hauptdüse zu tauschen. Ein Motorradmotor kann im standgas und bei volllast zu fett laufen aber bei 50% gasstellung trotzdem zu mager. Ein vergaser ist da doch etwas komplexern. ;) is ja kein 50erl.

LG Mille
Ziel? Was ist das?

MfG Mille

Offline tam91

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 344
  • XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:XTZ nimmt kein Gas an
« Antwort #24 am: 19. Juni 2018, 21:42:08 »
Hallo
Wenn ich es richtig weiß hat die ST 5 Kerben in der Nadel und die mittlere ist die Serienposition (also egal ob 3. v oben oder unten) Diese Position ist aber bei sonst unverändertem Motorrad viel zu fett. Ich hab meine in der obersten Kerbe und das passt mit K&N mit Deckeln einwandfrei. Die Hauptdüse beeinflusst nur den Bereich von ca-75%bis Vollgas  (da gibt´s ein schönes Diagramm bei KEDO was in welchem Bereich das Gemisch beeinflusst) Wenn Deine im Leerlauf vielzu fett ist stimmt da grundsätzlich was nicht denn im Leerlauf kommt man bei der ST locker auf 0,5% CO ohne das sie unrund läuft.
Gruß
Christoph

Offline YannicksSchneewittchen

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 16
Antw:XTZ nimmt kein Gas an
« Antwort #25 am: 20. Juni 2018, 20:59:18 »


Im Standgas läuft sie genau richtig.
Je mehr gas ich bei der Abgasmessung geben habe desto fettiger Lief sie. Also habe ich versucht den Vergaser Magerer ein zu stellen
das Ergebnis ist das sie von 1000-2000 U/min ist bei vollast alles i.o., von 2000-3500 ca fängt sie an kein gas mehr anzunehmen, ab 3500-8000 U/min ist wieder alles I.O. .Das lässt mich davon ausgehen das die Nadel Position nicht stimmt. Oder sehe ich das falsch ein gleichdruck Vergaser Arbeitet ja mit unterdruck das heißt für mich je höher die Drehzahlen desto mehr öffnet sich die Membran?

Offline horschte

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 478
Antw:XTZ nimmt kein Gas an
« Antwort #26 am: 13. Juli 2018, 22:48:37 »
So sieht der alte Luftfiltergummi im Vergleich zum neuen aus; das gab beim Montieren eine Lücke von ca. 5 mm am Vergaser; wenn ein Motorrad da keine Nebenluft ziehen soll, weiß ich auch nicht...

Die linke Hand zum Gruß,

Horst

Wintermotorrad: 180° Reihentwin, Zündzeitpunkt dynamisch 40° nach OT. Bohrung x Hub: 150 x 400. Treibstoff: Biomasse. Schmierstoff: Bier.

Der Thread zu den Laufleistungen der XTZ 750: http://www.tenere.de/forum/index.php/topic,12059.0.html

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.566
Antw:XTZ nimmt kein Gas an
« Antwort #27 am: 14. Juli 2018, 07:09:00 »
In oberer Kerbe mit K&N, zu fett und Hauptdüse geändert usw, usw.
Entweder ist das vorsätzlicher Mord am Motor, oder rumstochern im Nebel.
Statt hier die unzähligen Beiträge zu den Vergasern zu lesen und einfach mal eine vernünftige Revision zu machen wird wild drauflosgebastelt. Auch die Sache mit den Airboxgummis ist ein alter Hut.
Ohne K&N, Scheizer Nadeln, anderen Düsen, anderen Kerben, lebt mein TDM Motor bei regelmäßigem Austausch der Verschleißteile jetzt seit über 180000 km, nimmt Gas an, ruckelt nicht, spuckt nicht in den Bergen ... !
Viele andere Motoren hab ich mit den unabgestimmten Tuning und Bastelmaßnahmen schon hops gehen sehen.
Glück auf !

Offline tam91

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 344
  • XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:XTZ nimmt kein Gas an
« Antwort #28 am: 14. Juli 2018, 09:51:12 »
Hallo
@Horschte
Die Verbindung zwischen Vergaser und Lufi kann damit undicht werden, aber das nennt man keine "Neben oder Falschluft", da der Vergaser mit seiner gesamten Gemischaufbereitung danach kommt, das Gemisch also er danach gemacht wird. Das ein Motorrad dann ganz ohne LUFI nicht perfekt läuft liegt an den Verwirbelungen und dem etwas größeren Druckverlust (und damit Unterdruck vor Vergaser) durch den LUFI. Das das ziehen von Luft am LUFI vorbei nicht toll ist und damit auch ungereinigte Luft in den Motor kommt, mit allen Folgen, macht es auch nicht besser, aber eine kleine Undichtigkeit hier wirst Du im Laufverhalten nicht merken.
Gruß
Christoph

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.566
Antw:XTZ nimmt kein Gas an
« Antwort #29 am: 14. Juli 2018, 10:21:59 »
@Christoph

woher nimmst Du all diese Erkenntnisse ? 

Gemischaufbereitung und Motorabstimmung beginnt im Lufteinlass und endet am Abgasauslass. Und Alles was Du dazwischen manipulierts hat Auswirkungen .
Ohne Wissen und Prüfstand meistens Negative !
« Letzte Änderung: 14. Juli 2018, 10:23:59 von Christof »

 

* Top 5 des Monats

tam91
41 Beiträge
TTGeorg TTGeorg
41 Beiträge
Christof Christof
27 Beiträge
ottixc
27 Beiträge
freddy_walker freddy_walker
22 Beiträge