collapse collapse

* Ereignis-Kalender

August 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 [14] 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Fußbremshebel richten...  (Gelesen 196 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dittsche

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 27
  • Maaahlzeit...
Fußbremshebel richten...
« am: 05. August 2018, 13:24:37 »
Moin,
ich habe mir mal wieder bei ´nem Geländeritt meinen Fussbremshebel verbogen.
Hat jemand vielleicht ein Bild, worauf die "Originalform" zu erkennen ist? Mir gehts spez. um die Stellung der Steckachse zum Rest. Verläuft die in einer Linie zum bleischweren "U-Profil" oder ist da ein kleiner Versatz drin?
siehe Bild...


Gruß Dittsche  8)



Offline gnortz

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.205
Antw:Fußbremshebel richten...
« Antwort #1 am: 05. August 2018, 15:03:17 »

Foto aus dem Netz

Offline RomanL

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.199
    • Hof Dishley
Antw:Fußbremshebel richten...
« Antwort #2 am: 06. August 2018, 12:09:36 »
Das U-Stück ist verbogen. Im Original steht die Welle in einer Linie mit der Mittelachse des U-Stücks.

Es ist aber total egal, solange man dort keine Risse hat. Ich würde das Stück nur dann richten, wenn die Bremse gar nicht mehr zu betätigen geht. Da ist überall genug Lose drin, daß man auch mit verbogenem U-Stück sauber bremsen kann.

Jedes Zurückrichten erzeugt neue Mikrorisse und Kaltaufhärtungen, die dann zu Rissen werden...

Gruß
Roman

Offline tam91

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 252
  • XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Fußbremshebel richten...
« Antwort #3 am: 06. August 2018, 20:11:26 »
Hallo
Ich hab meinen Bremshebel immer nur im eingebauten Zustand wieder so gerichtet bis es gepasst hat. Der Hebel ist dermaßen solide das da nichts passiert,bzw das Problem ist das ohne schweres Gerät nichts passiert. In Afrika geht es halt nur so und daheim dann einen neuen Hebel kaufen ist meiner Meinung nach auch nicht nötig.
Gruß
Christoph

Offline gnortz

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.205
Antw:Fußbremshebel richten...
« Antwort #4 am: 12. August 2018, 14:34:22 »
Besser wäre gleich umbauen.

Foto aus dem ital. Forum

Offline tam91

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 252
  • XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Fußbremshebel richten...
« Antwort #5 am: 12. August 2018, 15:45:54 »
Hallo
Sieht gut aus,- aber was da wohl der deutsche TÜV zu sagt  :o
Gruß
Christoph

Offline gnortz

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.205
Antw:Fußbremshebel richten...
« Antwort #6 am: 12. August 2018, 17:07:05 »
Schwarze Farbe drauf , sieht kein TÜV  Prüfer . Es sei denn er fährt auch eine XTZ .
Es haben schon soviele hier ihre Schalthebel und Fussbremhebel modifiziert ..........

Offline RomanL

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.199
    • Hof Dishley
Antw:Fußbremshebel richten...
« Antwort #7 am: Gestern um 20:35:18 »
...und wenn er selbst XTZ fährt, hat er zu 99% den Hebel umgebaut  /-/ TÜVler sind allgemein keine Idioten und ebenso Biker wie so mancher Polizist. Und mindestens einer der Jungs von der DEKRA liest hier seit gut 1 Jahr schon schmunzelnd mit  /beer/

Gruß
Roman

 

* Top 5 des Monats

Christof Christof
51 Beiträge
tam91
38 Beiträge
RomanL
37 Beiträge
gnortz gnortz
24 Beiträge
horschte horschte
21 Beiträge