collapse collapse

* Ereignis-Kalender

November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
[19] 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

  • - Geburtstage -
  • birthday Jan

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Technik allgemein / Antw:""" KTM Gabel vs. XTZ 750 """"
« Letzter Beitrag von didgeredo am Heute um 10:27:12 »
an wiba michael..... das ist eine lc4 690ger gabel... ich glaub ein 98 o.99ger bj.
2
Frage und Antwort / Antw:Motoradreifen älter als 5 Jahre kein Tüv mehr ???
« Letzter Beitrag von RomanL am Heute um 10:21:32 »
Der gewiefte Prüfer erledigt das ganz simpel: Sieht er kleine Risse im Grund, dann erklärt er den Reifen für porös...und DAS ist dann ein schwerer Mangel... Dumm nur, daß es Fabrikate gibt, die haben schon nach 1000km und wenigen Monaten im Straßeneinsatz Risse (beim Auto z.B. ganz typisch für Uniroyal-Pneus).

Letztlich sollte man im eigenen Interesse schon drauf schauen, daß der Reifen nicht älter als 4-5 Jahre ist. danach wird selbst der beste Silica-Reifen glatt. Sieht nach wie vor top aus, haftet aber nur noch wie das Original auf Nässe  >:(
Stollenreifen sind da nicht ganz so empfindlich, weil die Stollenkante recht stark zum gesamtgrip beiträgt, aber alles, was Fläche hat, sollte man schon mal abziehen, wenn sie anfangen grau zu erscheinen.

Gesetzlich gibt's da ansonsten (noch) keine Handhabe.

Gruß
Roman


PS: Bei halbwegs intakten Leinwandreifen aus den 50ern ist es auch noch zugelassen, sie auf historischen Motorrädern im Straßenverkehr zu bewegen. Das sagt doch eigentlich alles, oder?
3
Wichtig: NEUE USER! / Antw:Augsburger Neuling
« Letzter Beitrag von RomanL am Heute um 10:14:07 »
Groß ja, schwer und unhandlich auch...schleppt aber was weg - also für Marokko absolut die richtige Wahl.

Herzlich willkommen im Club der verrückten Eisenschweinfahrer!

gruß
Roman
4
Wichtig: NEUE USER! / Antw:neuvorstellung
« Letzter Beitrag von RomanL am Heute um 10:12:26 »
660er schlingert bei 130 so oder so...  ;D Aber deswegen trotzdem erst mal herzliches Willkommen! So markenerfahrene Schrauber sind immer gern gesehen.

Gruß
Roman
5
Wichtig: NEUE USER! / Antw:Neu ! Neu! Neu!
« Letzter Beitrag von RomanL am Heute um 10:10:59 »
Happy Welcome im Dicken-Club  /beer/

Gruß
Roman
6
Technik allgemein / Antw:Frage zu Rost im Tank
« Letzter Beitrag von RomanL am Heute um 10:09:24 »
Jepp, das Gel funktioniert auch schon allein, nur halt nicht so langzeitfest wie mit Versiegelung. Kriegt man ja auch einzeln.
Man muß nur wirklich darauf achten, daß die Tannin-Schicht voll ausgereift und sehr gut getrocknet ist. Die meisten Fehler passieren durch Ungeduld  ;D

Ich hab mir inzwischen angewöhnt, solche Arbeiten immer mal zwischendurch und parallel zu Anderem weiterzuführen, dann kommt man gar nicht erst in die Gefahr, eine feuchte Tankinnenseite zu lackieren. Leider trocknet das innen drin ja auch nur schwer ab.

Was man übrigens als dringenden Hinweis noch geben muß: Wer plant, den Tank irgendwann mal pulverzubeschichten, der sollte dies erst tun und dann die Innensanierung machen. Die Tankinnenwandbeschichtung von Fertan ist nicht hitzefest und kann die Einbrenntemperatur im Ofen nicht ab. Das leichte Anwärmen beim Lackieren hingegen ist dem Zeug egal.

Gruß
Roman
7
Technik allgemein / Antw:Frage zu Rost im Tank
« Letzter Beitrag von WIBA-Michael am Heute um 09:37:56 »
@RomanL
Das Gel hab ich auch gemeint.. da gibt es ein extra Set von Fertan mit allen Mittelchen die man für die Tankversiegelung braucht.
Gruß
Michi
8
XTZ750 / Antw:Fahrzeugbriefe/Fahrzeugscheine XTZ850
« Letzter Beitrag von RomanL am Heute um 09:12:47 »
Und mit der angegebenen Laufleistung bzw. Reinigungs- /Tauschintervall von den K&N bin ich begeistert. (Wenn das wirklich stimmt was die schreiben) also probiere ich die mal aus.

Na besser kann man das ja gar nicht sagen - und auch noch vom TE selbst.

Nein ernsthaft, das Thema K&N ist immer wieder en vogue in Foren, und am Ende hab ich noch kein Bike gesehen, was damit wirklich haltbarer und leistungsfähiger ohne Zusatzverschleiß wurde. Damit hat sich das für mich sehr schnell erledigt.

Gruß
Roman


PS: Dein "Professor" sollte übrigens mal seinen Job machen und in seinen Rechner schauen zum Thema "Vergleichsmoppets". Selbst wenn er Belege a la Kopie bekommt, muß er trotzdem nachrecherchieren und am Ende seinen eigenen Sachverstand in eine Unterschrift verwandeln. Ich tippe mal, seine Lust, sich zu so einem Umbau zu bekennen ist eher gering, oder?
9
XTZ750 / Antw:Wieder mal ne Reifenfrage
« Letzter Beitrag von RomanL am Heute um 09:05:50 »
Was wäre denn die Frage, auf die Du Antworten erwartest???

Sägezahn an sich ist doch ein altbekanntes Phänomen bei allen hochstolligen und weichen Reifen - Auto wie Bike... Alles GUte ist halt nie beisammen, und Grip ist halt nur durch solche negativen Effekte in Sachen Haltbarkeit zu erkaufen.

Gruß
Roman
10
Technik allgemein / Antw:Luftwiderstand Tourenscheibe?
« Letzter Beitrag von RomanL am Heute um 09:03:15 »
Das geht hier auch noch besser, ich sag nur Öl, Reifen,...**und wech**  :-\

grinsenden Gruß
Roman
Seiten: [1] 2 3 ... 10

* Top 5 des Monats

TTGeorg TTGeorg
28 Beiträge
WIBA-Michael WIBA-Michael
27 Beiträge
RomanL
25 Beiträge
Christof Christof
24 Beiträge
Cosmo Cosmo
23 Beiträge